Skip Navigation LinksStundentafel

Am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium werden zur Zeit zwei verschiedenen Stundentafeln genutzt, da wir Klassen im 9-jährigen Bildungsgang (G9) und solche im 8-jährigen Bildungsgang (G8) unterrichten.

Im Schuljahr 2013/14 wurden nur die Klassen 5 nach der G9-Stundentafel unterrichtet. Die übrigen Klassen der Mittelstufe nutzten die G8-Stundentafel.

G9-Stundentafel:

Im Schuljahr 2014/15 wird für die Klassen 5 und 6 die folgende Stundentafel gelten:

Fächer   \  Klassen

5

6

7

8

9

10

 

Summe

Deutsch

5

5

4

4

4

3

 

25

Englisch

5

5

4

4

3

4

 

25

Mathematik

4

4

4

4

4

4

 

24

Französisch / Latein

 

 

4

4

4

4

 

16

Kunst

2

2

1 (ep)

1 (ep)

1 (ep)

1 (ep)

 

8

Musik

2

2

1 (ep)

1 (ep)

1 (ep)

1 (ep)

 

8

Religion / Ethik

2

2

2

2

2

2

 

12

Erdkunde

2

2

 

2

 

 

 

6

Politik & Wirtschaft

 

2

1 (ep)

 

2

2

 

7

Geschichte

 

 

2

2

2

2

 

8

Biologie

2

2

2

 

 

2

 

8

Chemie

 

 

 

2

2

2

 

6

Physik

 

 

1 (ep)

2

2

2

 

7

Wahlunterricht

 

 

1 (*)

 

2 (3)

2(3)

 

5(7)

Sport

3

3

2

2

2

2

 

14

KL

1

 

 

 

 

 

 

1










Summen:

28

29

29

30

32(33)

32(33)

 

180(182)

  • Das Symbol (ep) markiert sog. Epochalunterricht, der jeweils nur ein halbes Schuljahr dafür aber in der doppelten Stundenzahl wie angegeben unterrichtet wird. Dabei tauschen Musik mit Kunst bzw. Politik und Wirtschaft mit Physik.
  • Das Symbol (*) markiert Unterricht, der eine Einführung in den Umgang mit dem Computer mit Schwerpunkt Textverarbeitung und Präsentationstechniken vorsieht.

Zum Wahlunterrichtskonzept

Der Wahlunterricht soll im G9-Lehrgang nach folgenden Grundsätzen organisiert werden:

  • In den Jahrgängen 5 bis 8 können die Schülerinnen und Schüler maximal 2 Stunden Wahlunterricht, z.B. in Arbeitsgemeinschaften oder anderen geeigneten Zusatzkursen, anerkannt bekommen.

  • In den Jahrgängen 9 und 10 soll der Schwerpunkt des Wahlunterrichts verortet werden. Man kann dann hoffen, dass die Bereitschaft, eine 3. Fremdsprache zu erlernen, gefördert wird. Daher soll in diesen Klassen neben dem Unterricht in weiteren Fremdsprachen profilgebundener Wahlunterricht eingerichtet werden, der mit Ausnahme der Fremdsprachen in mehreren Halbjahreskursen, die inhaltlich zusammengefasst sind, angeboten wird.

  • In den Profilen 1 bis 3 ist ein vorzeitiges Verlassen des Lehrgangs erlaubt, wenn die verpflichtende Stundenzahl für den Besuch von Wahlunterricht erreicht ist.

Klasse

3. Fremdsprache
(3 WoStd)

Profil 1
(2 WoStd)

Profil 2

(2 WoStd)

Profil 3
(2 WoStd)

9

- Französisch

- Latein

- Spanisch

- Italienisch

- Spanisch

- Zertifikatsvorbereitung
(z.B. DELF)

- Erdkunde

- Geschichte oder Politik&Wirtschaft

- Informatik

- Chemie oder Physik

10

- Informatik
Chemie oder Physik

- Erdkunde

- Geschichte oder Politik&Wirtschaft

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wie in der Vergangenheit auch eine Weiterführung der Fremdsprachen als vollwertige Grundkurse in der gymnasialen Oberstufe angestrebt werden soll. Ebenso sollen bewährte Angebote wie z.B. Informatik oder naturwissenschaftliches Arbeiten als Arbeitsgemeinschaften erhalten bleiben.​